Willkommen!

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren oder einloggen.

originaler Auspuff Innenleben

    • Treffend. Aber knien tu ich vor niemandem, der nicht zuhört, sich über alle Dinge stellt und anstatt zu fragen in die Glaskugel schaut!
      Von den Typen hab ich genug in der Firma, die zuerst klugscheissern, und dann hinterher 4 von den 12 Kolben am Boden aufsammeln.

      Ein bisschen Sarkasmus hat doch noch niemandem geschadet, um vom Pferdchen zu steigen und dann über Pferdchen zu plaudern. :motoo:

      Mir gehts um Infos sammeln, um meinem Beruf und Hobby ein wenig mehr Bandbreite mit 1 Zylindern der Vespa zu geben.
      Und deswegen bin ich hier!

      Wenn sich ein nettes Plauscherl ergibt, freut immer.

      Auf des: Calma ragazzi und vielleicht ergibt sich ja doch ein konstruktives Gespräch ohne: So ein Schei.., alles Blödsinn, oder ähnlichem! :thumbsup:
    • Spitzie schrieb:

      Eine Unterhaltung erfordert zunächst einmal Respekt den anderen Teilnehmern gegenüber. Ob du technisch was drauf hast oder nicht, kann ich nicht beurteilen und das steht mir auch nicht zu. Aber "veni, vidi, vici" ist vielleicht nicht die beste Strategie um als Neuling in einem Forum Sympathiepunkte zu sammeln.


      also ich find das ganze Getue hier immer ein wenig merkwürdig... sag was muss man tun um eine Antwort zu bekommen - ist immer wieder das selbe... soll man vorher einen Kniefall machen?

      ist leider off-topic aber es passiert ja immerwieder hier!

      so, jetzt darf wieder fachgesimpelt werden - ist nämlich interessant das Thema - also los (^_-)
      LG

      richard@gts

      #dontcrackunderpressure rockin
    • richardGTS schrieb:

      also ich find das ganze Getue hier immer ein wenig merkwürdig... sag was muss man tun um eine Antwort zu bekommen - ist immer wieder das selbe... soll man vorher einen Kniefall machen?
      Kniefall - so ein Schmarr'n. Aber es ist schade um das wirklich interessante Thema, wenn jemand den Bodenkontakt verliert. Das ist kein Sarkasmus, das wirkt auf mich wie Überheblichkeit.
    • Ich persönlich finde es toll wenn mal fachgesimpelt wird. Meist liest man im Forum immer nur von den 0815 Sachen wie Variorollen, Riemen, Feder was mich nicht mehr interessiert, weil das schon eh über
      Jahre hinweg zerpflückt wurde.
      Manchmal gehts halt zu sehr ins Detail wenns dann um irgendeine Strömungslehre geht von der ich eh nix versteh aber es gibt ja andere die es gerne lesen.
      Somit pflücke ich persönlich die Sachen raus mit denen ich was anfangen kann und auch wenn ich manche Sachen nur Experimente sind und keine Leistung bringen mag ich es trotzdem wenn es welche gibt die was ausprobieren und sich von der Masse abheben.
      Man muß auch nicht immer mitteilen wenn einem in einem Betrag etwas nicht gefällt und hinhacken, man kanns sich auch denken oder nicht liken.
    • Hast du die ganzen Meldungen in der Kette gelesen, oder dir nur meine rausgepickt? Ich find es überheblich, dass manche hier annehmen, dass ein neues Mitglied in diesem Forum vollkommen unbescholten an technischen Vorinfos reinkommt, und nach mehrmaligen Bekundungen, dass auf einem anderen Level miteinander gesprochen werden kann, dann auch noch einen Auszug aus dem Lehrbuch für Fahrzeugtechnik bekommt.
      Sorry, aber da komm ich mir verars...t vor (die Glaskugel-Annahme, dass ich von Motorentechnik keine Ahnung hab, das hab ich mal geflissentlich versucht zu ignorieren! Gut, der Kollege weiß ja auch nicht, wo ich arbeite und was ich da mache! :D )

      Aber is wurscht: Wie du sagst, es ist ein interessantes Thema und deshalb solls jetzt NUR MEHR um die Technik gehen!

      Also: Wer hat Erfahrungswerte mit selbstgebastelten Modifikationen in Richtung originaler Pott, oder Lufi-Kasten?
      Interessant als Ergänzung wäre natürlich, was sonst verändert wurde (da geb ich den beiden Kollegen nämlich vollkommen recht, dass das gesamte System passen muss!).

      Genau da sehe ich nämlich ein gewisses Manko von den Sport-Tröten: Oft machen die im Original-Trimm mehr Probleme, als sie wirklich verbessern.

      UND DESHALB wird zuerst mal mit dem originalen Material gearbeitet.
    • Ich als Techniklaie bin auf die Erfahrung und Experimentierfreudigkeit anderer die besser versiert sind als ich angewiesen.
      Da bringt mir ein Vortrag über Strömungsverhalten und Staudruck wenig.
      Wenn einer schreibt, er habe dies und jenes versucht und es hat zum gewünschten Resultat geführt ohne die Kiste zu killen ist das schon eher hilfreich.
      Sonst kann ich selber Auspuffologie studieren.
      Praktische Erfahrungen an andere weitergeben, darum sollte es hier gehen.

      Zurück zum Thema...
      Was ist, wenn man den anderen Weg geht und nicht versucht den original Pot lauter zu machen, sondern einen Remus oder Akra versucht leiser zu bekommen?
      Vielen ist der Sportauspuff ja nicht laut genug :rolleyes: und machen sich einen größeren dB-Killer rein. Funktioniert das auch umgekehrt mit kleinerem dB-Killer?
      Wenn man einen Akrapovic leiser bekommen könnte, wäre das für mich optimal. Dafür würde ich sogar ein Mapping auf dem Prüfstand machen lassen.
    • :D deswegen hab ich mir gestern einen gebrauchten Leo zum Schnäppchenpreis geschnitten... :phat:

      Eines muss im Vorfeld schon berücksichtigt werden: Wenn ich einen Krawallowitsch sanft mit der Flex streichle, dann sind -wenns schief geht- ein paar hundert Flocken flöten.
      Also als finanzielle Basis für Experimente like "ES LEEEBT...." bietet sich der originale schon sehr an (bauen eh fast alle um auf Sport-Topf und verschleudern den originalen zum Kilopreis).

      Geht net gibt's net, meine Devise, und bei anderen Testobjekten haben wir auch schon mit Dämmwolle und Rohrdurchmesser experimentiert. Geht, nur der Sporttopf für die Wepsn ist auf einen gewissen Staudruck schon abgestimmt vom Hersteller, und wennst den dann auch noch mit Dämmwolle stopfst, dann drehst dem Motor gehörig den Hals zu => nicht zielführend. Geräusch ist sicher leiser, aber nur, weil der Motor permanent verhungert.

      Man kann sich auch aus dem Motorrad-Regal der Tröten bedienen: Kollege fährt auf seiner "leicht" :D modifizierten 300er GTS einen Remus, der für mehr ccm gedacht war.

      Also ich werde mich (wenn ich ein bisschen mehr Luft krieg außerhalb der Bude) mal um den originalen Pott kümmern.

      Wenn jemand gerne einen Sporttopf angreifen möchte nur zu, UND: FOTOS! und Beschreibung. :this:
    • Weiter geht die wilde Jagd:

      Heute einmal wieder einen Schrauber-Nachmittag eingelegt, und ein paar Sachen auseinandergenommen, um das ein wenig in Bild zu bringen.

      Hier mal die Mod am Luftfilter:
      Das Innengehäuse hat original diese trapezförmige Öffnung zwischen der Vorkammer und dem Eingang zum Ansaugtrakt (um es verständlicher zu bringen: wenn man gerade reinschaut, ist da zwischen linker und rechter Seite des Innendeckels ein Steg, der in der Mitte unterbrochen ist Bild 1230 ist Blickrichtung vom kessen Hintern der Wepsn nach vorne; Bild 1231 guckt in die entgegengesetzte Richtung).
      So, um dem Motörchen ein wenig mehr Luft zuzufächern, hab ich diese trapezförmige Öffnung aufgefräst. Wieviel, darf ein jeder für sich entscheiden, ich hab mal die Öffnung "ordentlich" geweitet. Ich hab aber weder Zwischenstreben oder Luftfilterhaltenasen entfernt!
      ACHTUNG: Den Steg AUF KEINEN FALL bis nach oben breit auffräsen: Auf Bild 1231 sieht man, dass sich die Öffnung fast kreisförmig nach aussen wieder verjüngt. Und wieso das? 1. und das ist der wichtigste Punkt (Bild 1234 verdeutlicht das!): Weil der Mittelsteg hier aussen auch den Lufi hält! Geht mal auf Bild 1231 der umlaufenden Druckstelle der Lufi-Kontur nach: auf der rechten Seite des Lufi-Deckels ist diese Kontur unterbrochen, und das ist genau der Teil, den ich nicht angegriffen hab! Wenn ihr diesen Steg oben genauso breit macht, wie in der Mitte, dann wird diese eben erwähnte Unterbrechung zu groß, und der Lufi wird sich dort durch den Ansaug-Unterdruck nach innen ziehen!
      2. Grund: Für Schwingungen ein rundes Loch immer besser, als ein eckiges, weil weniger Verwirbelungen stattfinden. Ist jetzt aber sicher nicht gravierend.

      So, und der 2. Teil: Der Deckel.

      Wenn man den Lufi aus dem Deckel rausnimmt (wie beim Filtertausch, dann kommt ein 4-eckiges, sich nach oben verjüngendes Rohr zum Vorschein.

      Da wird unten die Luft angesaugt, durch das Rohr geht sie hoch, und kommt am oberen Ende des Lufis an, wo sie dann gereinigt werden soll.
      Kurzer Blick auf Bild 1232: Das kommt bei dem System nämlich dann raus.
      Das obere 5.tel des Lufis ist zugeschmoddert mit Dreck, in der Mitte und unten ist der Lufi aber immer noch so sauber, dass sich das Öl auf dem Filter nicht einmal leicht schwarz eingefärbt hat durch Staub!

      So, was hab ich getan: Auf dem Bild 1233 sieht man das 4-eckige Rohr, normalerweise ist die Stirnseite dieses Rohrs zu (=die beiden Löcher existieren im Originalen nicht).
      Ich hab zuerst das obere Loch (einfach die Vorderseite aufschneiden oder -fräsen) geöffnet. Als ich dann den Lufi von den Abmaßen ein wenig genauer begutachtet hab, fiel mir auf, dass der Ansaugdruck noch immer nicht mittig am Lufi auftrifft (und um den Durchsatz eines Lufis nicht zu mindern, sollte genau das der Fall sein (außer man hat einen Zyklon-Filter. Aber das ist eine andere (aber sehr interessante! :hmm: :D ) Geschichte).

      Also Lösung: unten noch ein Loch rein. Wie man sieht, hab ich hier einen kleinen Steg stehen lassen zwischen den Löchern.
      Grund: Weil da die Haltenasen (sieht aus wie ein Kunsstoff-Dorn) für den Lufi sitzen.

      Wers machen will, nur zu, aber jeder solls selber entscheiden und auch verantworten! (Sind ja nicht in der Politik!)

      Effekt: Um 20PS mehr Leistung und in Verbindung mit einem Krawallowich mind. 50PS mehr! :phat:
      Nö, Schmarrn: Die 125er hat das erbärmliche Abriegel-Ruckeln über 115km/h nicht mehr (da geht ihr mit Konstellation Original nämlich sprichwörtlich die Luft aus; versucht bergab natürlich, weil sonst die Nadel eh schon bei 110 hängen bleibt auf der Ebene).
      Ansauggeräusch aber im Zugbetrieb (berauf, Hahn voll durch) merklich dumpfer und lauter. Im Leerlauf kaum ein Unterschied zu original.
      Dateien
      • IMG_1230.JPG

        (299,64 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_1233.JPG

        (438,87 kB, 17 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_1232.JPG

        (380,91 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_1234.JPG

        (539,43 kB, 15 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_1231.JPG

        (328,4 kB, 18 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Wir mit den Vergasermotoren machen das schon seit eh und je, aber müssen danach ordentlich nachdüsen weil sie sonst total abmagert und schlechter geht wie vorher.
      Mich wundert es deshalb, daß dies bei den Einspritzmodellen nichts ausmacht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von one99 ()

    • one99 schrieb:

      Wir mit dern Vergasermotoren machen das schon seit eh und je, aber müssen danach ordentlich nachdüsen weil sie sonst total abmagert und schlechter geht wie vorher.
      Mich wundert es deshalb, daß dies bei den Einspritzmodelen nichts ausmacht.
      bei den Einspritzern gibts den Mod auch schon lange.

      Nur sollte man eine Querstrebe kleben damit der Luftfilter sich nicht nach unten arbeitet kann
      ...und man sollte den Malossi Red Spong verwenden. Hat mehr Luftdurchsatz.
      Dateien
    • :perfekt: :thumbsup: so kann man arbeiten!

      Deswegen hab ich dem Lufi-Kasten-Deckel auch ein wenig mehr Durchsatz verpasst.

      Wenn das jetzt ein voll diagnosefähiger Motor mit ordentlich, vollausgestatteter Sensorik wäre, dann müsste man sicher am Kennfeld einige Anpassungen vornehmen (kann man ja auch ZUM TEIL) (aber Ansauglufttemp? Nach-Kat-Sonde? Luftmassenmesser? , aber die Eingangsgrößen für die ECU sind jetzt bei den i.e.-s nicht gerade massig vorhanden.

      Temp, DK-Stellung, Kat-Sonde, KW-Sensor (hab ich was vergessen?)

      Net gerade viel.

      EINE KLEINE ERGÄNZUNG ZUM UMBAU: Wieso der 4-eckige Schacht so hoch geht?
      Ganz einfach: Die Ansaugöffnung vom Lufi sitz nicht gerade günstig, deswegen KANN es sein (bei Starkregen), dass durch meine Mod Wassertropfen angesaugt werden.
      Wird jetzt nicht tragisch sein, weil der Lufi geölt ist, und an den durchsichtigen Kunststoffpfropfen außen (unten dran mit einer Schlauchklemme) würde man es auch sehen.

      ABER: An der Lösung arbeite ich jetzt dann zwischendrinnen weiter (Ansaugöffnung verlegen).
    • Neu

      Airbox bei GTS 125 IE Euro 3 BJ.2017 modifizieren?

      Ist danach ein Softwareupdate nötig?

      Ich habe bei meiner mal nur die Malossi Matte reingegeben und seither stirbt sie nach dem Kaltstart beim Gasgeben ab.
      Wenn der Motor warm ist oder einfach 5min am Stand gelaufen ist gibts keine Probleme!
      Zeigt auch keinen Fehlercode bzw. wird kein Fehler ausgelesen.